Ein ehrliches Interview mit der Künstlerin

Veröffentlicht am 21. März 2022 um 14:05

Heute teile ich ein Interview mit dir, in dem du erfährst, wie ich dazu gekommen bin, Kunst zum Thema "Einsamkeit -Tiefe Verbundenheit" zu machen.

simone franke

Warum hast du dich auf das Thema "Einsamkeit - Tiefe Verbundenheit" spezialisiert?

 

Das Thema beschäftigt mich eigentlich, teils unbewusst, schon mein ganzes Leben. Bereits als Kind fühlte ich mich oft einsam und irgendwie abgeschnitten von der Welt. Nachts, wenn ich wach lag, spürte ich aber, dass es da etwas gibt, das außerhalb der sichtbaren Realität liegt. Einen unendlichen Raum, der in mir ist und den ich mit meiner Fantasie so gestalten kann, wie ich möchte. Als Kind verstand ich dies natürlich nicht und fühlte mich irgendwie sonderbar. Und eben einsam.

 

Das Gefühl der Einsamkeit und des Getrenntseins begleitete mich auch weiterhin in meinem Leben. Schmerzhafte Trennungen, eine chronische Erkrankung, Schicksalsschläge... Ich habe viele Krisen durchlebt, die alle eins gemeinsam hatten. Sie gingen mit dem Gefühl des Abgeschnittenseins von der Welt einher, für mich das schmerzhafteste Gefühl, das ich mir vorstellen kann.

 

Im Laufe meines Lebens und vor allem durch Meditation verstand ich aber immer mehr, was ich tief im Innern schon als Kind wusste. Dass alles mit allem verbunden ist. Dass es in mir einen Raum gibt, der endlos und weit ist, jenseits der Zeit. Ein Raum, in dem ich selbst mein Leben kreieren kann. In diesem Raum gibt es keine Einsamkeit, sondern nur Liebe und Verbundenheit. Eine tiefe Verbundenheit mit allem.

 

Dieses Thema ist sozusagen mein Lebensthema und fasziniert mich unglaublich. Deshalb war es sehr naheliegend, mich darauf zu spezialisieren.

simone franke-abstrakte malerei

Für wen ist deine Kunst gedacht?

 

Ich mache Kunst für Menschen, die spüren, dass es mehr gibt als die sichtbare Realität. Menschen, die das Gefühl der Einsamkeit kennen und Sehnsucht haben nach einer tiefen Verbundenheit mit sich selbst und mit allem, was ist. Meine Bilder sollen sie daran erinnern, dass sie das ganze Universum in sich tragen und sie dazu animieren, auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

Welche schönen Momente verbindest du mit deinem Thema?

 

Da gibt es viele. Die schönsten Momente sind die, in denen ich, dadurch dass ich weiß, dass alles mit allem verbunden ist, eine ganz tiefe Ruhe und einen tiefen Frieden und Vertrauen in mir spüre.

 

Wunderschön war es auch, als ich realisierte, dass sich das Gefühl der Einsamkeit mehr und mehr aus meinem Leben verabschiedet hat. Heute kann ich selbst tagelang allein sein und fühle mich trotzdem nicht einsam. 

 

Was begeistert dich an deinem Thema?

 

Mich begeistert das Mystische daran sehr. Ich bin Sternzeichen Fische und damit von Natur aus fasziniert von Dingen, die sozusagen hinter dem Schleier der Realität liegen. Ich mache mich gerne auf Entdeckungsreise und in uns gibt es so viel zu entdecken, das absolut verbindend ist.

 

Was frustriert dich an deinem Thema?

 

Dass wir zum großen Teil noch in einer Welt des Getrenntseins leben. Krieg, Ausbeutung, Hass... Das alles würde es nicht mehr geben, wenn mehr Menschen verstehen würden, dass sie immer auch sich selbst angreifen, wenn sie einem anderen schaden. 

 

Welche Wirkung soll deine Kunst auf die Menschen haben?

 

Meine Kunst soll die Menschen daran erinnern, dass sie immer mit allem verbunden sind. Dass sie das ganze Universum in sich tragen. Meine Intention ist, dass die Einsamkeit sich durch das Betrachten meiner Bilder verwandelt in ein Gefühl tiefer Verbundenheit. 

aufwind-simone franke

Du interessierst dich für meine Kunst? Noch mehr Infos und alle verfügbaren Kunstwerke im Detail findest du in meinem Katalog:


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.